Ural u. Dnepr Österreich
-
  :Home:  :News/Termine:  :Neufahrzeuge:  :Historische Modelle:  :Gebrauchte Gespanne:  :Leute:  :Events:
:20Jahre Dnepr &Ural in Österreich:  :Gästebuch:  :Wer/Wo sind wir:  :Shop:
 
 

:In Moskau: :3° RADUNO SIDECARS: :Nordlicht[1] [2]: :CongeniaTreffen 2002: :Svojanov 2004:
:Marokko Ralley 2005: :Jumborun 2007: :Ural Pilgrimage 2007[1][2]: :2.EuropäischesUralTreffen:
:5.EuropäischesUralTreffen: :Wintertreffen Prandegg 2013: :Solidarita 2013: :Fahrtraining 2013:
 
 
     
 

Svojanov 2004

Tschechisches Dnepr/Ural Treffen

Schon wieder will ein Motorradjournalist einen Testbericht über die Ural Wolf verbocken. Schon wieder bin ich dagegen. Kommt gar nicht in Frage. Schlechte Erfahrungen gemacht. Lesen Sie doch bitte den letzten Testbericht. Ist ja eine bodenlose Gemeinheit.
Doch der diesjährige Journalist lässt nicht locker. Ist ein Deutscher. Er erschleicht sich mein Vertrauen und eine Wolf zum Testwochenende, weil er mich mit einem unglaublichen Trick überrumpelt. Er drückt mir rein, das er einen Vergleichstest mit einer BMW R1200 Cruiser machen will.
So eine kranke Geschichte beeindruckt mich natürlich. Vergleichen wir zwei "typische" Chopper - ein bayrisches Sofa mit einem russischen Schleudersitz.

svo_01

So taucht Toni, unser mutiger Journalist, eines Wochenendes des Frühsommers 2004 mittels BMW Cruiser in der Ural-Zentrale Linz auf, überlässt den bayrischen Chrombomber großzügig seiner charmanten Begleitung Uli und nimmt breit lächelnd einen Stock tiefer auf der Wolf Platz. Taugt ihm, die Sitzposition. Aber auch ich lächle noch: Das Lächeln wird ihm schon vergehen nach 100 Kilometer.
Gleich vorweggenommen das Ergebnis: Letztlich sind es 1000 Kilometer geworden und der Journalist hat Ambitionen die Testmaschine zu kaufen. Die Wolf, nicht die BMW.
Warum erzähle ich das alles? Weil an diesem Wochenende auf der Burg SVOJANOV in Tschechien nördlich Brünn das Dnepr- und Ural Treffen vom tschechischen Dnepr- und Ural Händler Pavel Kucera stattfindet. Und ich habe die Motorradtester Toni und Uli samt Wolf und BMW dorthin verzaht. Mit dem Retro Gespann kann ich locker die höheren Reisegeschwindigkeiten der Solomotorräder mitfahren. Erstmals haben die Gespann-unerfahrenen Reisemotorradjournalisten einen entscheidenden Vorteil eines Gespannes erkannt und stopfen mir den Beiwagen mit ihrem Gepäck voll. Ist ja viel netter ohne Rucksack am Buckel zu fahren.
Unsere seltsame Reisegesellschaft erreicht nach 300 Kilometer innert stolzer eineinhalb Tagen über Mühlviertler, Waldviertler und Böhmischer Feldwege das Treffengelände Samstags Abend. Die Ausfahrt der am Treffen teilnehmenden Gespanne haben wir also versäumt. Das Treffengelände aber ist spektakulär. In der Burg ist jede Nische, jedes Eckchen im Freien genützt als Zelt- und Parkplatz. An die Hundert teilnehmende Motorräder sind dabei. Und was für Motorräder. Allesamt Gustostückerl. Allesamt Einzelstückerl. Man möge folgende beispielsweise Porträts bewundern und damit sind keine weiteren Worte mehr notwendig. Vielleicht bloß: Die Fotos zeigen nur Motorräder, ich habe keine Menschen fotographiert. Es waren aber dort jede Menge Leute und alle gut drauf und war bomben Stimmung. Der Veranstalter hat sogar ein gewaltiges Feuerwerk inszenieren lassen. Mehr verrat ich nicht, ich fahr nächstes Jahr sicher wieder hin, sage aber nicht den Termin.

tn_svo_02_jpg tn_svo_03_jpg tn_svo_04_jpg
tn_svo_05_jpg tn_svo_06_jpg tn_svo_07_jpg
tn_svo_08_jpg tn_svo_09_jpg tn_svo_10_jpg
tn_svo_11_jpg tn_svo_12_jpg tn_svo_13_jpg
tn_svo_14_jpg tn_svo_15_jpg tn_svo_16_jpg
tn_svo_17_jpg tn_svo_18_jpg tn_svo_19_jpg

 

 
     
  :Home:  :News/Termine:  :Neufahrzeuge:  :Historische Modelle:  :Gebrauchte Gespanne:  :Leute:  :Events:
:20Jahre Dnepr &Ural in Österreich:  :Gästebuch:  :Wer/Wo sind wir:  :Shop:
 
     
 
Text und Bilder soweit nicht anders vermerkt (c)Hari Schwaighofer,
E-Mail: office@ural.at / Impressum / Rechtliche Hinweise