Ural u. Dnepr Österreich
-
  :Home:  :News/Termine:  :Neufahrzeuge:  :Historische Modelle:  :Gebrauchte Gespanne:  :Leute:  :Events:
:20Jahre Dnepr &Ural in Österreich:  :Gästebuch:  :Wer/Wo sind wir:  :Shop:
 
 

:Claudio:  :Clemens:  :Helmut,Peter,Lothar:  :Horst:  :Alex:  :Sus:  :MaxFranz:  :Tim[Arizona]:  :Christoph&Hannibal:  :Salamander:  :Peter&Ingrid:  :Josefine:
 
 
     
 

Claudio aus Wien

Claudio fährt Dnepr MT16. Am Fahrzeug finden sich auf einzelnen Teilen Produktionsdaten aus den Jahren 1989 bis 1991. Der heutige Kilometerstand beläuft sich auf ca. 36.000. Claudio hat immer heftigst am Gerät manipuliert, technisch wie optisch seinen Bedürfnissen ideal angepasst, dem Reisen. Claudio verreist ja grundsätzlich mit seinem Gespann in Begleitung von Gattin Susanne und Tochter Paolo. Einmal jährlich Griechenland oder Italien oder Slowenien. Mindestens. Mit dabei: Zelt, Betten, Küche inclusive Verpflegung, Garderobe für alle Eventualitäten, natürlich auch Tochter Paolas "Harry Potter" Bibliothek, Band 1 bis 4 mit Sekundärliteratur, Tauchausrüstung, Hängematte, Beautycase, Walkman mit Cassetten und diverses Kleinzeug. Babar reist natürlich immer mit.
Respektlos nennt Claudio seine Dnepr Fetzenmoped oder Dirtbike oder Ratbike. Wir wollen dem aus optischen Gesichtspunkten nichts entgegen reden. Sind doch die klassischen Proportionen des Motorrades und des Beiwagenbootes gänzlich verschwunden unter all den angebauten Kisten und Kästen.

bild_01

bild_01

bild_02

bild_03

Doch wir mußten zur Kenntnis nehmen:
Gemeinsame Ausfahrt in den Bergen Friauls. Angesichts des bevorstehenden 35-Kehren-Paßes reihen wir uns mitleidig hinter Claudios überladener Fuhre ein, der langsamere fährt ja im Konvoi immer vorne, wir haben ja im Beiwagen lediglich Zahnbürstel und Badehose, unbeweibt, wie wir sind. Und "Fahr ruhig einmal vor, wir holen dich eh ein". Claudio und Sozia Susanne sind kaum hinter den Packen und Taschen sichtbar. Paola im Beiwagen versucht mit Zaubersprüchen aus Harry Potter dem Gefährt Flügel zu verleihen (wingardium leviosa), ein Schwebezauber. Wir sehen das Gespann bedrohlich schaukelnd durch die ersten Kehren beschleunigen.
Seltsam nur, daß es nicht mehr einholbar ist: Trotz heftigen Drucks unsererseits ist das Gespann von Claudio immer ein paar Kehren voraus. Wir sind sprachlos, ich zweifle an allen von uns gelobten Dnepr-Umbaumaßnahmen.
In einer Fahrpause mitten in der Wildnis reicht uns Claudio kühles Hirter Bier aus seiner Dnepr-Kühlbox und deutet am Fahrwerk kommentarlos auf White-Power Federn, gibt zögernd Auskunft über polierte Brennräume und Ansaugkanäle, geschmiedeter Kurbelwelle und noch ein paar Kleinigkeiten.

- -

 
     
  :Home:  :News/Termine:  :Neufahrzeuge:  :Historische Modelle:  :Gebrauchte Gespanne:  :Leute:  :Events:
:20Jahre Dnepr &Ural in Österreich:  :Gästebuch:  :Wer/Wo sind wir:  :Shop:
 
     
 
Text und Bilder soweit nicht anders vermerkt (c)Hari Schwaighofer,
E-Mail: office@ural.at / Impressum / Rechtliche Hinweise